Österreichisches VolksLiedWerk
Volksmusikland Österreich
Tirol

Das musikalische Bild Tirols außerhalb der Landesgrenzen wurde schon im 19. Jahrhundert durch Sänger und Musikanten, die so genannten Nationalsänger, geprägt, die mit Trachten, Schuhplattlern und dem Jodler bis nach Amerika tourten. „Tiroler Abende" und die Zillertaler Schürzenjäger waren ebenso Wegbereiter und Imageträger für eine kommerziell ausgerichtete volkstümliche Musik.

Doch fernab vom Musikbusiness lebt innerhalb vieler Familien, in Kleingruppen und Gemeinden traditionelle Volksmusik, welche sich sehr kreativ weiterentwickelt.

Seit 1974 wird in Innsbruck alle zwei Jahre der „Alpenländische Volksmusikwettbewerb" veranstaltet, der schon viele Gruppen und Größen der traditionellen Volksmusikpflege im ganzen alpenländischen Raum hervorgebracht hat.

 

Zu den wichtigsten Musikinstrumenten Tiroler Volksmusik zählt die Harfe, welche sowohl als Solo- als auch als Begleitinstrument eingesetzt wird. Eine Besonderheit im Gesang ist das solistisch vorgetragene Jodlerlied mit scherzhaftem Inhalt.

 

Land:
Themen:
Formen:
Zeitalter:
Land:
Formen:
Zeitalter:
Land:
Themen:
Zeitalter:
Land:
Formen:
Zeitalter: