Österreichisches VolksLiedWerk
Volksmusikland Österreich
Gstanzl

Eine beliebte und eigenständige Form des geselligen Liedes ist das Gstanzl, auch Vierzeiler oder Schnaderhüpfl genannt. Hier handelt es sich um einen zwei oder vierzeiligen Einstropher, der wichtigsten Grundform des Volksliedes in Österreich.

Gstanzln können ironisierte Weisheiten bzw. Empfehlungen beinhalten oder Begebenheiten und Personen aufs Korn nehmen - Scherz und Spott sind daher oft zu finden. Es wird gemeinsam oder manchmal von einem Ansinger spontan gedichtet oder mit anschließendem Refrain gesungen.

Beim Landler wird das Gstanzl in den Tanz integriert.

 

Land:
Themen:
Formen:
Zeitalter: