Österreichisches VolksLiedWerk
Volksmusikland Österreich
Geselligkeit
Hier sind alle Lieder zu nennen, die der Unterhaltung dienen. Sie werden in einer geselligen Runde zu Hause, im Wirtshaus oder bei einem Fest gesungen und gespielt. Gstanzl sind hier eine beliebte Unterhaltungsform. Meist wird dabei auch getanzt und dazu ein Tanzlied gesungen. Speziell das Wiener Lied und Musik dienen ausschließlich der Unterhaltung. Trinklieder sind bereits im 13. Jahrhundert nachweisbar und erreichten um 1600 ihren ersten Höhepunkt. Die Themen und Motive kreisen um das Trinken, die Frauen und die Selbstdarstellung des Trinkenden und seiner Lebensphilosophie. Im 18. Jahrhundert entstehen die Lumpenlieder, die scherzhaft und selbstironisch das liederliche Leben und den Abstieg und Untergang zum Besten geben.