Österreichisches VolksLiedWerk
Volksmusikland Österreich
Liebe

Achtzig Prozent der österreichischen Volkslieder sind Liebeslieder, deren Aufzeichnungen bis ins 16. Jahrhundert zurückzuverfolgen sind und stets im Austausch mit der Kunstmusik stehen. Motive sind das Besingen des Liebesleids bei Trennung und Abschied bzw. umgekehrt der Liebesfreude oder Vorzüge der/des Geliebten. Im erotischen Lied finden sich oft versteckte Andeutungen auf den Geschlechtsakt.

Von spezieller Art sind jene, oft in Dialogform verfasste Lieder, die einst beim nächtlichen Aufsuchen des Kammerfensters der Geliebten von den Burschen gesungen wurden oder auch von diesen Erlebnissen erzählen.

Auch Stücke aus Liebe oder Dankbarkeit gegenüber der Ehefrau, den Kindern, Verwandten oder Freunden finden sich häufig, nicht selten ist allerdings auch der Streit Thema dieser Lieder.

 

Land:
Themen:
Zeitalter:
Land:
Themen:
Zeitalter:
Land:
Themen:
Zeitalter: